Handball- und Leichtathletik-Club Höxter e.V.

Anschrift:
HLC Höxter e.V.
Stummrigestraße 4
37671 Höxter
Erreichbarkeiten:
Telefon: 05271-380511
Telefax: 05271-380611
info@hlc-hoexter.de
Geschäftsstelle:
Mittwoch, 10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag, 16.00 - 18.00 Uhr
Freitag, 12.00 - 14.00 Uhr
 

Huxori-Giants in der Bezirksliga erfolgreich, unglückliche Niederlage für die zweite Mannschaft

14. März 2017

Beide Herrenmannschaften des HLC Höxter mussten unter der Woche auswärts antreten. Den Anfang machte die Zweite in Büren am Donnerstag. HLC Höxter 2 – TV Büren 2, die Höxteraner verloren unglücklich mit  52:58(30:28).

Das Spiel war in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen mit kleinen Vorteilen auf Seiten der Giants. Viele Abspielfehler verhinderten eine höhere Führung zur Pause als das 30:28.

Auch im dritten Viertel schenkten beide Teams sich nichts. Die Trefferquote war niedrig und Höxter führte nach 30 Minuten immer noch mit 43:39.

Dann allerdings klappte auf Seiten der Höxteraner nicht mehr viel. Der Angriff wirkte nicht durchdacht und in der Verteidigung war man nicht aufmerksam genug. Büren nutzte diese Schwäche aus und markierte einige Distanzwürfe zur 54:48 Führung. Aber auch in den Schlußminuten gelang dem HLC keine Wende mehr. In zwei Wochen kommt es zum Rückspiel in Höxter und dort will man es besser machen.

Punkte: Sebastian Böker 18, Nico Giefers 9, David Lynbenov 9, Thomas König 8, Luca Giefers 5, Wasim Ofta 3, Oliver Stucke, Gregor Schlossaczyk, Andreas Stamartogionnis

 

Im Spiel HLC Höxter gegen TURA Elsen fuhren die Huxori Giants mit 78:68 (38:42) einen Sieg ein. Obwohl man das Hinspiel klar gewonnen hatte, wollte man Elsen nicht unterschätzen. Dies gelang im ersten Viertel vorzüglich. Der Ball lief gut durch die Reihen der Giants. Die Überlegenheit am Korb nutzten Tobias Pedt und Sebastian Sagebiel ein ums andere Mal aus, um direkt am Korb zu punkten. Dazwischen streute Nico Giefers noch zwei Dreier und Höxter führte mit 26:16 nach 10 Minuten. Das zweite Viertel lief genau andersherum. Ab der 15. Minute spielte nur noch Elsen. Die Verteidigung bekam keinen Zugriff mehr und wenn doch, dann nur über Fouls. Aber Elsen war stark von aussen und auch von der Freiwurflinie. Mit einem 21:4 Run gingen sie mit einem 4-Punkte-Vorsprung in die Pause. (42:38)

Das dritte Viertel gehörte dann wieder den Giants. Man ging jetzt viel besser in die Zweikämpfe, gewann diese auch meistens und kam zu Punkten wie im ersten Viertel direkt am Brett oder aber Nico Giefers traf von draussen. Elsen kam nur noch an der Linie zu Punkten. Das Viertel gewannen die Giants klar mit 24:11. Im letzten Viertel versuchte Elsen zwar noch mal heranzukommen, aber Höxter kämpfte verbissen, hielt dem Druck stand und brachte zum Schluß den Sieg über die Zeit.

Punkte: Nico Giefers 22, Sebastian Sagebiel 18, Dominik Adamenko 11, Julian Böttcher 11, Tobias Pedt 8, Kai Feldmann 6, Florian Schlüter 1, Richard Klink 1, Adrian Probst, Luca Giefers