Handball- und Leichtathletik-Club Höxter e.V.

Anschrift:
HLC Höxter e.V.
Stummrigestraße 4
37671 Höxter
Erreichbarkeiten:
Telefon: 05271-380511
Telefax: 05271-380611
info@hlc-hoexter.de
Geschäftsstelle:
Mittwoch, 10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag, 16.00 - 18.00 Uhr
Freitag, 12.00 - 14.00 Uhr
 

Tolles Geburtstagsgeschenk beim Kreisstaffelabend in Bad Driburg

2. Oktober 2018

Ende September fanden in Bad Driburg die Kreisstaffelmeisterschaften im Kurzsprint statt.  8 HLC-Athleten wollten sich die Chance auf ein Pferdchen nicht entgehen lassen.

In der Altersklasse  WKU12 über  4×50 m starteten als erstes Manana, Gina, Susanna und Maja. Die vier Mädchen traten zum ersten Mal in dieser Konstellation an und waren sichtlich aufgeregt. Besonders Starterin Manana, zumal es ihr erster Staffel-Wettkampf war. Sie kam aber sehr gut aus ihrem Startblock raus und konnte gleich auf den ersten 50 m einen kleinen Vorsprung zu den zwei Konkurrenzstaffeln herauslaufen. Sie übergab den Stab an Susanna, die den Vorsprung noch ein wenig ausweiten konnte, bevor sie mit einer guten Übergabe an das Geburtstagskind Gina übergab. Auch Gina lief ein ganz tolles Rennen, bevor sie an die Schlussläuferin Maja übergab. Mit einem großen Vorsprung gewann die Staffel und wurde somit Kreismeister 2018.

In der zweiten Staffel starteten ebenfalls über 4×50 m Jonathan S., Jonathan K., Mattis und Sven in der Altersklasse MKU12. Man muss hier aber beachten, dass 3 der 4 HLC-Läufer noch zur Altersklasse MKU10 gehören, durch den 4. Starter, der schon MKU12 ist, jedoch hochgemeldet werden mussten.  Die 4 Jungs ließen sich dadurch aber nicht beirren und gingen ganz unbekümmert an den Start. Startläufer Mattis startete auch direkt aus dem Block, die Konkurrenz entschied sich für den Hochstart. Mattis kam sehr gut aus dem Block, jedoch fiel ihm leider der Stab herunter und er musste noch einmal umkehren. Das kostete viel Zeit und bei der Übergabe an seinen großen Bruder  Jonathan K. lag die Staffel schon weit hinten. Doch die HLC-Athleten gaben nicht auf. Jonathan machte ein paar Meter gut und übergab an Jonathan S. Der sprintete in einem sehr schnellen Tempo Richtung Schlussläufer Sven, der nach einer tollen Stabübergabe auch noch einige Meter gutmachen konnte. Auch wenn es zum Schluss „nur“ für Platz 3 reichte,  waren die vier die Gewinner der Herzen, da sie trotz Patzer am Anfang und dem Altersunterschied zur Konkurrenz nicht aufgegeben haben!