Handball- und Leichtathletik-Club Höxter e.V.

Anschrift:
HLC Höxter e.V.
Stummrigestraße 4
37671 Höxter
Erreichbarkeiten:
Telefon: 05271-380511
Telefax: 05271-380611
info@hlc-hoexter.de
Geschäftsstelle:
Mittwoch, 10.00 - 12.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung
 

Teilnehmerrekord bei Laufabzeichen-Aktion der Leichtathleten

30. September 2021

Bei der Neuauflage der Laufabzeichen-Aktion des HLC konnte mit 45 Laufabzeichen ein neuer Rekord aufgestellt werden. Im Vorjahr waren 43 Laufabzeichen verliehen worden. Bei schönem Herbstwetter hielten alle an den Start Gegangenen bis zum Ende ihrer selbstgesteckten Laufzeit durch. Manche wuchsen dabei über sich hinaus. Insgesamt 20 Läufer*innen absolvierten eine ununterbrochene Laufzeit von 60 min. Darunter waren mit Sven Dernbach, Isabell Dickmann, Marie Düker, Nika Kociper, Benedikt Kube, Silas Meyer, Emma Sophie Scholz, Jonathan Siegel und den Zwillingen David und Laura Dick zahlreiche Kinder. Auch die Mütter Tanja Dick, Silvia Hildebrandt und Verena Mertens-Kociper bewältigten souverän 1 h Laufzeit auf der Weserkampfbahn. Innerhalb einer Stunde legte Florian Herrs (mJU20) an diesem Nachmittag die längste Distanz zurück und blieb damit knapp vor der Vorjahressiegerin Gina Fleischhauer (wJU16). Mit Chris Leon Dickmann, Lennart Schreiber, Isabeau Rikus und Hannah Horneburg absolvierten weitere Jugendliche erfolgreich die längste angebotene Laufzeit. Weitere 15 Läufer*innen sicherten sich für 30 min Laufzeit ein rotes Laufabzeichen und 10 Sportler*innen erhielten ein grünes Laufabzeichen für 15 min Laufzeit.

Viele Leichtathlet*innen nutzten die Chance, auch ihre Eltern, Geschwister oder Freunde zum gemeinsamen Laufen zu motivieren. Neben vielen neuen Teilnehmer*innen waren auch 20 Läufer*innen aus dem Vorjahr erneut dabei. Mit knapp 7 Jahren war Lilly Trauer aus der Gruppe der Spiel-Leichtathletik die jüngste Teilnehmerin, während Uwe Brandl von den Leichtathletik-Senioren mit 58 Jahren der älteste Läufer war.

Zum Abschluss wurde miteinander gegrillt, geredet und die tollen Laufergebnisse gewürdigt. Für das nächste Jahr ist es das Ziel, noch mehr Läufer*innen auf die Bahn zu locken.