Handball- und Leichtathletik-Club Höxter e.V.

Anschrift:
HLC Höxter e.V.
Stummrigestraße 4
37671 Höxter
Erreichbarkeiten:
Telefon: 05271-380511
Telefax: 05271-380611
info@hlc-hoexter.de
Geschäftsstelle:
Mittwoch, 10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag, 16.00 - 18.00 Uhr
Freitag, 12.00 - 14.00 Uhr
 

Michael Hoppe und Nica Kociper OWL-Meister im Cross

7. Februar 2019

11 HLC-Athleten liessen sich die Chance auf den Titel nicht entgehen und starteten am vergangenen Sonntag bei den diesjährigen OWL-Cross-Meisterschaften in Lüchtringen.

Die Strecke war teils noch gefroren und glatt, so dass die Sportler aufpassen mussten, unverletzt ins Ziel zu kommen.

Den Anfang machte Jonathan Siegel (M9). Als Rahmenwettbewerb gewertet lagen zwei Sportplatzrunden (860 m), vor ihm. Ganz ruhig und unbekümmert startete der Jungstar flott in das Rennen und liess seine Konkurrenz nicht aus den Augen. Gleichmässig und locker lief er sein Tempo durch und konnte nach 3:59 min. den zweiten Platz belegen.

Direkt darauf starteten Nica Kociper und Maya Wittrock (beide W10) über die 1400m Crossstrecke. Prämiere für die beiden Mädchen, dementsprechend spielte auch die Aufregung eine grosse Rolle. Diese verflog aber schnell mit dem Startschuss und während Nica ihr Rennen sehr rasant begann, liess es Maya eher locker angehen. Nica setzte sich überraschender Weise direkt hinter die führende Läuferin und hielt das Tempo bis zum Schluss tapfer durch.  Nach sehr schnellen 6:30 min. und einem grossartigen Vorsprung von 1:18min.  überquerte sie die Ziellinie und durfte sich nun OWL-Crossmeisterin nennen.  Ihre Vereinskameradin Maya musste leider kurz vor dem Ziel das Rennen verletzungsbedingt abbrechen.

Als nächstes waren die Mädchen der Altersklasse U14 an der Reihe. Hier hatten die Läuferrinnen zusätzlich noch die Chance in der Mannschaftswertung aufs Treppchen zu kommen.

Mit Manana, Gina Fleischhauer, Mirja Riedemann (alle W12) und Julia Langer (W13) gingen gleich 4 HLC-Sportlerinnen ins Rennen.

Während Manana und Julia es ruhig angingen, liessen Gina und Mirja den Grossteil der Konkurrenz schnell hinter sich. Die beiden Mädchen schenkten sich nichts und so liess Gina die zuerst führende Mirja nicht aus den Augen. Am letzten Anstieg jedoch überholte Gina ihre Vereinskameradin und holte sich mit gerade einmal 5 Sekunden Abstand zur Siegerin und einer Zeit von 6:21 min. den Vize-Titel. Auch Manana und Julia holten auf und so kam nach 6:40 min erst Mirja, eine Sekunde später Manana und mit 6:48 min auch Julia erschöpft im Ziel an. In der Mannschaft bedeutete das dann Platz 3.

Direkt nach den Mädchen ging es dann auch für Jonathan Kossak (M12) los. Er kannte die Strecke schon vom letzten Jahr und so ging er ruhig und routiniert an den Start. Das ganze Rennen über führte er das mittlere Feld bestimmt an und zog somit seine Konkurrenz über die bergige 1400-m-Strecke. Mit einer sehr guten Zeit von 6:36 min. überquerte er dann schliesslich die Ziellinie.

2700 m, also 2 Crossrunden, musste Jo-Ann von Heesen (W14) nun bewältigen. Für sie hieß es heute, den Titel zu verteidigen. Ihre aus den letzten Jahren bekannte Konkurrentin hatte den Titel aber auch im Visier und so lieferten sich die beiden Mädchen ein spannendes Rennen. Während die ersten eineinhalb Runden beide gleichauf lagen, musste Jo-Ann in der letzen Kurve ihre Rivalin vorbeiziehen lassen. Trotz alle dem bedeutete das nach 13.06 min. die Vizemeiserschaft für Jo-Ann mit dem Versprechen beim nächsten Mal sich den Titel zurück zu holen.

Zum Schluss ging noch Michael Hoppe (M65) aus der Seniorengruppe an den Start.  Er lief die 2700m in beeindruckenden 14:56 min und holte sich damit souverän den OWL-Titel.

Ergebnisliste  

Foto-Nachlese: