Handball- und Leichtathletik-Club Höxter e.V.

Anschrift:
HLC Höxter e.V.
Stummrigestraße 4
37671 Höxter
Erreichbarkeiten:
Telefon: 05271-380511
Telefax: 05271-380611
info@hlc-hoexter.de
Geschäftsstelle:
Mittwoch, 10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag, 16.00 - 18.00 Uhr
Freitag, 12.00 - 14.00 Uhr
 

Mirja und Gina holen sich die Kreismeistertitel auf der Mittelstrecke

11. Juni 2019

Ende Mai fand traditionell die Kreismeisterschaft der Mittel- und Langstrecke in Brakel statt. Bei perfekten Wettkampfbedingungen stellten sich 8 Sportler des HLC-Höxter der Herausforderung über 800m und 2000m.

In der Altersklasse M9 startete Jonathan Siegel. In seiner gewohnten Gelassenheit und völlig unbeeindruckt lief Jonathan locker und gleichmässig die geforderten 2 Runden und konnte zum Ende mit einer Zeit von 3:29 min. den 2.Platz belegen.

Sven Dernbach, AK M10, hatte ein schnelles Rennen erwischt. Die erste Runde lief er im vorsichtigen Tempo im hinteren Drittel des Feldes. Auf den letzten 250m gab er jedoch noch einmal richtig Gas und konnte sich so in einer Zeit von 3:15min. den 4.Platz sichern.

Das kleine Nachwuchstalent Nika Kociper musste nun in der AK W10 an den Start. Sie war sichtlich aufgeregt und hatte schon ihre schärfste Konkurrentin im Auge, welche sie unbedingt besiegen wollte. Trotz dieses ehrgeizigen Ziels, begann sie das Rennen ruhig und bedacht. So reichte die Kraft für einen tollen Endspurt, der mit Platz 2 mit einer Zeit von 3:08min. belohnt wurde.

Nun ging Jonathan Kossak ins Rennen. Er lief gegen die U16-Jungs, die teilweise 3 Köpfe grösser wirkten, als der in der AK M12 startende HLC-Sportler. Unbeirrt dessen lief Jonathan sein Tempo und konnte am Ende auf Platz 2 landen. Er verbesserte seine persönliche Bestleistung um 2 Sekunden auf 3:09min..

Jetzt startete das mitunter grösste Feld des Abends. Die Mädchen in den AK U14/U16 gingen mit Julia Heers (W13), Jo-Ann von Heesen (W14) und Mirja Riedemann (W12) an den Start.

Das Rennen wurde Dank der Ausnahmesportlerin Mia Kuhaupt vom Warburger SV unheimlich schnell begonnen. Die 3 HLC-Mädchen liessen sich dadurch nicht verunsichern und hielten das Tempo tapfer mit. Mitte der 2.Runde musste Jo-Ann doch nachgeben, was trotz alledem mit dem 2.Platz in einer Zeit von 2:50 min. belohnt wurde. Julia legte auf den letzten 200m noch einmal einen Endspurt hin. Auch für sie hiess es Platz 2 in einer grossartigen Zeit von 2:40min und somit eine Verbesserung ihrer PB von 12 Sekunden.Mirja ging ebenso ehrgeizig an den Start und wurde dank der guten Einteilung ihrer Kräfte Kreismeisterin ihrer AK mit einer spitzen Zeit von 2:45min.

Zum Schluss standen für Gina Fleischhauer die 2000m auf dem Plan. Die in der AK W12 startende Läuferin fühlt sich auf den längeren Strecken zu Hause und so nahm sie sich für ihren ersten offiziellen 2000m-Lauf eine sportliche Zeit von 8:30min vor. Leider starteten auf der Strecke nur 2 Läufer, was ein einsames Rennen für Gina bedeutete. Ganz allein und völlig cool rannte sie Runde um Runde, überrundete sogar noch den mit ihr in der AK M12 startenden Jungen und gewann konkurrenzlos in 8:21min. den Kreismeistertitel.